198 Teilnehmer starten bei Auftakt der DKM

10.04.2019

Nach einer Pause von acht Monaten geht es am kommenden Wochenende in der Deutschen Kart-Meisterschaft wieder los. Auf dem South Garda Circuit in Lonato (Italien) nehmen 198 Fahrerinnen und Fahrer die ersten Wertungsläufe in Angriff. Begleitet werden die Geschehnisse wieder durch einen umfangreichen Live-Stream und einem DKM-Magazin auf MOTORVISION.TV. Gleichzeitig präsentiert die höchste deutsche Kartrennserie seinen eigenen YouTube-Channel.

Schon seit Jahresbeginn sorgen die vier Prädikate Deutsche Kart-Meisterschaft (DKM), Deutsche Junioren-Kart-Meisterschaft (DJKM), Deutsche Schaltkart-Meisterschaft (DSKM) und DMSB Schaltkart-Cup (DSKC) für Aufsehen. Nach Veröffentlichung der Online-Einschreibungen erlebten die vier Kategorien einen wahren Run auf die freien Startplätze. Am Ende war das Interesse so groß, dass der DSKC von max. 34 auf max. 54 Teilnehmer erweitert wurde. Nach den Heats wird das Feld nun in zwei Pre-Finals aufgeilt, woraus dann die besten 34 Piloten im Finale antreten.

Der Startschuss in die neue Saison fällt wieder auf dem South Garda Circuit in Lonato. Die 1.200 Meter lange Rennstrecke unweit entfernt des Gardasees ist zum dritten Mal im Rennkalender der DKM und bietet eine perfekte Kulisse. Nach dem Auslandsgastspiel geht es weiter mit Veranstaltungen in Wackersdorf, Kerpen, dem belgischen Genk und dem Finale vom 4.-6. Oktober in Ampfing. Mit über 180 eingeschriebenen Teilnehmern sind schon jetzt spannende Rennen garantiert.

Wie bereits in der Vergangenheit sind die vier Felder hochkarätig besetzt. In der Königsklasse der Deutschen Kart-Meisterschaft (DKM) nimmt Harry Thompson (Ricky Flynn Motorsport) das Projekt Titelverteidigung in Angriff. Doch neben dem Briten gibt es noch zahlreiche weitere Favoriten, dazu zählt auch der amtierende Vizemeister Hugo Sasse (TB Racing Team) aus Deutschland und Kart-Weltmeister Lorenzo Travisanutto (CV Performance Group). Ein ähnliches Bild gibt es bei der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft (DJKM). Hier möchte sich nochmals Thomas Ten Brinke (Ricky Flynn Motorsport) aus den Niederlanden beweisen. Als einer der schnellen Rookie wird der Deutsche Fabio Rauer (RS Schumacher Racing Team) gehandelt. Der Meister der letztjährigen ADAC Kart Academy vertritt in diesem Jahr auch die deutschen Farben in der FIA Karting Academy Trophy.

Die größten Felder stellen die beiden Schaltkart-Kategorien und die Teilnehmerlisten lesen sich wie das Who-is-Who des Kartsports. In der Deutschen Schaltkart-Meisterschaft (DSKM) startet der amtierende Meister Fabian Federer mit der Startnummer 201 und ist in dieser Saison der Gejagte. Zu seinen stärksten Verfolgern zählen die beiden Pex-Brüder Jorrit und Stan, aber auch der Gesamtsieger des DMSB Schaltkart-Cup (DSKC) Emilien Denner (CPB Sport). Im DSKC werden dagegen die Karten neugemischt: Die ersten fünf Fahrer des vergangenen Jahres sind nicht mehr startberechtigt und machen den Weg frei für neue Sieger. Bei einem Feld von max. 54 Fahrerinnen und Fahrern ist der Favoritenkreis groß.

Umfangreiche Live-Berichterstattung

Begleitet wird die DKM auch 2019 durch Fernsehpartner MOTORVISION TV. Der Auto-, Motor- und Motorsportsender hat die DKM seit 2016 in seinem Programm und berichtet auch im neuen Jahr über die Geschehnisse der höchsten und stärksten Kartrennserie Deutschlands. Ebenso dürfen sich die Kartsport-Fans über einen umfangreichen Live-Stream freuen. Samstags beginnt die Übertragung um 10:20 Uhr mit den Zeittrainings, am Sonntag geht es bereits um 09:10 Uhr mit dem ersten Finale der DJKM los. Zusätzlich präsentiert die DKM zum Wochenende seinen neuen YouTube-Channel auf dem zukünftig alle Rennen in voller Länge zum Ansehen zur Verfügung stehen. Weitere Reportagen runden das Angebot ab.

Neun Finalrennen und viel Action

Nach den freien Trainings am Freitag, fällt samstags der Startschuss zum Renngeschehen. Im Zeittraining kämpfen die Fahrer um die Startplätze für die Vorläufe (Heats). Alle Klassen absolvieren insgesamt drei Heats, woraus sich die jeweils besten Piloten direkt für die Finals qualifizieren. Diese finden dann sonntags ab 9:20 Uhr mit dem ersten Pre-Finale des DSKC statt.